Architektenlunch Oktober 2011 | BenthemCrouwel Architects

  

Die Architekten-Gäste im Oktober sind Benthem Crouwel Architects, Aachen/Amsterdam | Herr Markus Sporer mit Team.
Diesen Donnerstag begrüßen wir Dipl.-Ing. Markus Sporer von Benthem Crouwel. Herr Sporer studierte an der RWTH Aachen sowie der University of Washington, Seattle/USA und arbeitet seit 2000 im Büro von Benthem Crouwel.
 


Das Büro wurde im Jahre 1979  von Jan Benthem und Mels Crouwel gegründet. Zu den Projekten gehören Universitätsgebäude, Kulturbauten, Shoppingcenter, Wohnkomplexe in verschiedenen Größen sowie städtebauliche Studien und Masterpläne. Benthem Crouwel unterhält Büros in Amsterdam und Aachen.

Herr Sporer hält einen Vortrag über das Projekt "Erweiterung Deutsches Bergbau-Museum" in Bochum.
Der Entwurf der Erweiterung des Deutschen Bergbau-Museums nimmt unmittelbare Bezüge zum Thema Bergbau auf – ein massives Volumen, das von Gängen, Stollen und Rampen durchzogen ist. Das Museum wirkt wie ein großes Schnittmodell des Bergbaus. Das "Stollensystem" verbindet die großen, aus dem Volumen herausgearbeiteten Ausstellungsräume. Auf seinem Vordringen durch dieses System befindet sich der Besucher auf einer Art Schatzsuche: er entdeckt die Schätze der Sonderausstellung. Das Thema Bergbau wird sinnlich erfahrbar.