Architektenlunch Juli 2012 | Affairen Gestaltungsnetzwerk und SICKNIFIKANT

 

Die Gäste der Lunchlecture im Juli sind Affairen Gestaltungsnetzwerk und SICKNIFIKANT aus Köln

Am Donnerstag, 05. Juli um 13.00 Uhr kommen Julie Junginger vom Affairen Gestaltungsnetzwerk und Tilmann Sick des Büros Sicknifikant. Sick ist Architekt, begeisterter 3D-Artist und Video-Trainer aus Köln.
Er arbeitet für Architekten, Projektentwickler und Werbeagenturen unter anderem mit modo, Photoshop, Illustrator und ZBrush. Sein Motto: "Maximale Ergebnisse durch optimalen Einsatz der Mittel."

Julie Junginger gehört zu einer jungen, dynamischen, Kölner Agentur oder besser - einem "Gestaltungsnetzwerk". Junginger greift je nach Kundenwunsch auf Texter, Programmierer, Fotografen oder auch Architekten zurück und ist somit optimal ausgerüstet für die unterschiedlichsten Aufgabenbereiche.
Der Schwerpunkt liegt auf der Gestaltung komplexer Informationsstrukturen, für Ausstellungen oder Leit- und Orientierungssysteme, sowie auf der Konzeption von Erscheinungsbildern und Kampagnen für Unternehmen und Organisationen.
"Architektur erleben" lautet der Titel ihres gemeinsamen Vortrages. Wie weit kann Design das klassische Feld der Architektur erweitern? Wie lässt sich mein Entwurf eindrucksvoller darstellen? Und inwieweit verändert ein Leitsystem die Erlebbarkeit von Architektur? Junginger und Sick erläutern all dies beim ArchitektenLunch am 05. Juli.


www.affairen-gestaltung.de

www.sicknifikant.de